News

Eintrag vom 23.03.2016

Standox: schnell trocknender Klarlack spart Energie

Wer als Lackierbetriebe Energiekosten sparen möchte, braucht nicht immer in großen
Dimensionen zu denken. Neben umfangreicher Dämmung der Gebäude oder der
Anschaffung neuer Kabinen kann sich auch die Verwendung eines schnell trocknenden
Klarlacks als effizient erweisen.

Ein solches „intelligentes Produkt“ ist der Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack. Die Besonderheit
besteht in den kurzen Trocknungszeiten bei niedrigen Temperaturen. Auf diese Weise bedarf
es einerseits geringere Heizkosten, andererseits kann schneller gearbeitet werden, weil das
Durchtrocknen nicht mehr so viel Zeit in Anspruch nimmt. Für das Trocknen reichen rund 20
Grad Celsius, also die normale Raumtemperatur.

In technischer Hinsicht funktionieren die Standox-Klarlacke durch ein innovatives
Bindemittel. Neben der vorhandenen Wärme wird auch die Luftfeuchtigkeit für den
Trocknungsprozess genutzt, was einen deutlichen Mehrwert ergibt. Gearbeitet wird dabei
mit drei unterschiedlichen Härtern: dem Standox Xtreme-Härter für sehr niedrige
Temperaturen und sehr trockene Räume, der Standox Xtreme-Härter für mittlere
Temperaturen und das entsprechende Pendant für hohe Temperaturen und eine hohe
Luftfeuchtigkeit. Eine Optimierung ist somit passgenau auf den jeweils genutzten Raum
möglich und wer die Trocknung im Ofen vornimmt, braucht maximal 15 Minuten
einzuplanen, was einer Energieeinsparung von 50 Prozent entspricht.

Noch mehr Energie wird bei der Lufttrocknung eingespart. Hier sind nach Angaben des
Herstellers bis zu 88 Prozent möglich, was durch den Verzicht auf Aufheizen der Kabine
erreicht wird.

Quelle: http://www.lackextra.de/energiekosten-senken-mit-schnell-trocknendem-standoxklarlack/
2

Weitere News aus 2016

Archiv - 2017

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.