News

Eintrag vom 10.06.2015

Ionisierung: so vermeidet man Staub im Autolack

Vor dem Auftragen von Autolack, ist die Fläche sorgfältig zu reinigen. Das Problem ist aber, dass Tücher oder Bürsten für eine höhere elektrostatische Aufladung sorgen. Diese wirkt wie ein Magnet auf Staub und anderen Fremdkörper, die dann unter dem Autolack kleben und ein unebenes Bild ergeben.

Die Lösung für dieses Problem besteht in der vorherigen Ionisierung. Durch einen Ionisator wie die Stat Gun wird die elektrostatische Aufladung von Kunststoff- oder Metallflächen beseitigt. In der Folge braucht nicht mehr mit Schleifpapier oder anderen Hilfsmitteln nachbearbeitet zu werden, sondern der Autolack gelingt meist auf Anhieb ohne Beeinträchtigungen. Darüber hinaus erweisen sich die vorbehandelten Flächen auch für das punktgenaue Arbeiten oder Ausbesserungen als deutlich geeigneter.

Vor allem in der industriellen Lackierung kommen die Ionisatoren zum Einsatz und lassen sich – im Fall der Stat Gun – flexibel einsetzen. Dadurch, dass das besagte Gerät EX-geschützt ist, lässt sich sogar in einer Lackiererkabine damit arbeiten.

Nach Angaben des Herstellers lassen sich bis zu 70 Prozent der Staubeinschlüsse durch das akkubetriebene Gerät vermeiden – was einen enormen Mehrwert bedeuten würde.

Quelle:
http://www.lackier-und-designstudio.de/lackiertechnik.html

Weitere News aus 2015

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.