News

Eintrag vom 19.01.2017

Innovation Group baut Betreuung des Werkstattnetzes aus

Nachdem es in den letzten Monaten immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen dem Bundesverband der Partnerwerkstätten (BvdP) und der HUK gegeben hat, geht nun die Innovation Group in die Offensive.
 
Im Rahmen einer Tagung des Werkstattbeirats der Innovation Group wurde Mitte Dezember  beschlossen, dass mehr direkter Dialog mit den einzelnen Betrieben stattfinden soll. Darüber hinaus haben die Stuttgarter einen neuen Werkstattaußendienst geplant und möchten Betriebe fortan auch bei technischen Neuerungen einbinden.
 
Im Bereich des Werkstattaußendienstes sollen fortan drei bis vier erfahrene Mitarbeiter der Innovation Group als Ansprechpartner für die 850 Kooperationspartner fungieren. Der Schadensregulierer sieht dies als einen Schritt in Richtung der Betriebe, mit dem die vertrauensvolle Zusammenarbeit gefestigt werden soll.
 
Eine weitere Idee ist die Bildung eines Pools an so genannten Pilotbetrieben. Diese sollen technische Neuerungen wie Euro DFT, Updates bei SOOM oder auch Innovationen aus dem Feld der Elektromobilität testen und über ihre Erfahrungen berichten. Dieses neu entstehende „Innovation Group Lab“ soll mit seinen Erkenntnissen natürlich auch den übrigen Betrieben zugute kommen.
 
Zuletzt wurden im Kontext der Sitzung des Werkstattbeirats auch die Anliegen der Kooperationspartner gehört, die unter anderem in der Etablierung einer noch schlüssigeren Bewertungslogik liegen.
 
Quelle: http://www.lackiererblatt.de/aktuelles/news/innovation-group-betreuung-des-werkstattnetzes-wird-ausgebaut/

Weitere News aus 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.