News

Eintrag vom 01.02.2018

DAT-Report 2018: Werkstatt bleibt erste Anlaufstelle

Der DAT-Report 2018 wird zwar erst Ende Februar vollständig veröffentlicht. Die herausgebende DAT Group präsentiert jedoch bereits im Vorfeld einige ausgewählte „Highlights“.
 
Zunächst einmal wurde festgestellt, dass Autofahren offensichtlich nach wie vor Spaß macht.  Diese Aussage mag für einen K+L Betrieb zunächst zwar nicht relevant erscheinen, ist aber dennoch beachtlich, da sie von 95 Prozent der Neuwagenkäufer und 91 Prozent der Gebrauchtwagenkäufer in dieser Form getroffen wurde. Zudem sind Autofahrerinnen und Autofahrer weiterhin bereit, in ihre Mobilität zu investieren. Besonders wichtig ist bei einem Kauf die Optik eines Neuwagens (Note: 1,43/5) bzw. Gebrauchtwagens (1,58/5) und stellt somit eines der wichtigsten Kaufkriterien dar.
 
Hinsichtlich der Werkstatttreue äußerten 82 Prozent der Befragten, dass sie stets zu ein- und derselben Werkstatt gehen. 78 Prozent sind außerordentlich zufrieden, 18 Prozent zufrieden. Entscheidend ist das persönliche Gespräch, das von 61 Prozent gewünscht wird. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den Kriterien für die Auswahl einer Werkstatt. Das Preis-Leistungsverhältnis rangiert erst auf dem siebten Platz, zuvorkommen: Lage, Betreuung und Freundlichkeit.
 
Die Dokumentation von Schäden wird mittlerweile mehr und mehr mit dem Smartphone erledigt. 47 Prozent der PKW Halter sahen sich hierzu in der Lage, 30 Prozent dokumentieren leichte Schäden auf diese Weise, weitere 33 Prozent auch mittlere Schäden und nur größere Schäden inklusive einer erforderlichen Neulackierung trauen sich nur 15 Prozent zu. Eine Schadens-App würde die Hälfte der Befragten nutzen.
 
Quelle:  https://www.dat.de/aktuell/news/dat-report-2018-1094.html

Weitere News aus 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.