News

Eintrag vom 04.10.2016

Beilackierung: Gerichtsurteile nach Streitigkeiten

Kaum ein anderes Thema sorgt so häufig für Auseinandersetzungen zwischen Lackierbetrieben und Versicherungen wie die Beilackierung. Zur Orientierung existieren hierzu mittlerweile zahlreiche Gerichtsurteile.

Ein Beispiel liefert das Amtsgericht München in einem Urteil vom 24.2.2011, Az.: 343 C 23050/10. Dort ging es um die Notwendigkeit einer Beilackierung bzw. Farbtonangleichung bei Metallic-Lackierungen, die seitens eines Gutachters schlüssig dargelegt wurde. Wohlgemerkt: es handelte sich vor Gericht um eine fiktive Abrechnung, sodass das Urteil durchaus auch in anderen Fällen herangezogen werden kann. Nach Ansicht der Richter ist die Beilackierung, Zitat: „in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle erforderlich“.

Ein weiterer Aspekt wird ebenfalls vom Amtsgericht München in einem Urteil vom 31.5.2011, Az.: 343 C 25356/10 aufgegriffen. Hier geht es darum, dass die Kosten für die Beilackierung auch dann schon verlangt werden können, wenn diese noch nicht erfolgt ist. Hintergrund ist, dass auch bei einer fiktiven Abrechnung mit den entsprechenden Mengen Lack und dem Aufwand einer Beilackierung zu rechnen ist. Der vielfach vorgebrachte Einwand, eine Beilackierung sei „nicht notwendig“ reicht keineswegs aus, um die Meinung eines Sachverständigen zu überstimmen. Das sieht auch das Amtsgericht Neu-Ulm (Urteil vom 9.10.2014, Az.: 3 C 991/14) so und nimmt die Versicherungen somit indirekt in die Pflicht, eine exakte Begründung zu liefern.

Zuletzt existieren auch verschiedene Urteile zum Beipolieren und zur Kostenübernahme für das Farbmusterblech. In beiden Fällen urteilten die Richter zugunsten der Geschädigten und der Lackierbetriebe, sowohl im Urteil vom Amtsgericht Tübingen 28.11.2015, Az.: 3 C 911/13 als auch in einem neuen, jedoch noch nicht rechtskräftigen Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main (Urteil vom 17.05.2016, Az.: 30 C 2162/15 (20). All diese Urteile sind gute Argumente, um einen Rechtsstreit bereits im Keim zu ersticken und eine Einigung zu erzielen.

Quelle: http://www.lackiererblatt.de/themen/schaden-management/wenn-dieversicherung-bockt/

Weitere News aus 2016

Archiv - 2017

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.