News

Eintrag vom 22.06.2015

Arbeit mit Autolack: gute Vorbereitung entscheidend

In der Tat stellen die Vorarbeiten einen integralen Bestandteil in der Autolackiererei dar. Auch, wenn es in der täglichen Arbeit meist schnell gehen muss, sollte in diesem Bereich gründlich zu Werke gegangen werden. Das A und O ist dabei eine funktionierende Organisation und das Schaffen von Routinen und vordefinierten Arbeitsschritten.

 

Der wichtigste Teil der Vorbereitung ist die Reinigung. Wenn sich auf der zu bearbeitenden Oberfläche noch Rückstände von Teer, Politur oder einer anderen Substanz finden, kann auch der beste Autolack nicht viel ausrichten. Damit es nicht auch noch nach der Arbeit zur Reinigung kommen muss, sollte auch die Abdeckung berücksichtigt werden. Diese Tätigkeit mag zwar lästig sein, doch ist die Beseitigung von Flecken auf benachbarten Bereichen noch deutlich zeitintensiver. Bei der Abdeckung entscheidet neben der Gründlichkeit auch die Qualität des verwendeten Materials. Wer hier spart, muss ggf. Nachteile in Kauf nehmen.

 

Spachtel und Schleifen sorgen dann dafür, dass der Untergrund für den Autolack optimal vorbereitet ist und Grundierer und Füller sind ebenfalls – je nach Auftrag – wichtige Bestandteile eines guten Lackierergebnisses. Zuguterletzt muss natürlich auch die Qualität des Lackes stimmen, doch das versteht sich vermutlich von selbst.

 

Quelle: 

http://www.lackiererblatt.de/themen/reparatur-technik/fehler-von-anfang-an-vermeiden/

 

Weitere News aus 2015

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2013

Made with CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.